AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen  für die Inanspruchnahme von Maklerleistungen über die der Firma Fischer Immobilien Alzenau

Unsere nachstehenden Geschäftsbedingungen werden zusammen mit dem Exposé Bestandteil der beiderseitigen Vereinbarung.

1.Wir versichern, dass wir vom Vermieter/Verpächter/Verkäufer befugt sind, das Objekt zu den genannten Bedingungen an zu bieten.

2.Die in unseren Angeboten und Mitteilungen gemachten Angaben sind , unverbindlich , freibleibend und vom Empfänger vertraulich zu behandeln. Die Angaben beruhen auf Informationen , die uns vom Vermieter/Verpächter/Verkäufer  übermittelt wurden. Wir sind bemüht, richtige und vollständige Angaben zu verwerten.Eine Haftung für die Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.Die Vermietung/Verpachtung und der Verkauf  bleiben dem Vermieter/Verpächter/Verkäufer vorbehalten, es sei denn, es ist eine  gesonderte Vereinbarung getroffen.

3.Ist dem Interessenten ein Objekt bereits bekannt, so hat er uns  dies innerhalb vom 3 Tagen mitzuteilen. Wird das versäumt, so ist durch die Übergabe des Exposé, im Falle eines Vertragsabschlusses, ein Provisionsanspruch begründet.

4. Der Empfänger hat uns unverzüglich in Kenntnis zu setzen, wenn und ggf. zu welchen Bedingungen er einen Vertrag über das im Exposé  bezeichnete Objekt oder über ein Objekt des nachgewiesenen Anbieters abschließt.

5. Unsere Angebote und Mitteilungen sind nur für den genannten Empfänger bestimmt  und vertraulich zu behandeln. Eine Weitergabe an Dritte, ohne unsere Zustimmung ist nicht erlaubt. Der Bruch der Vertraulichkeit berechtigt uns, für den Fall der Entstehung eines Schadens, zum Schadensersatzanspruch.

6. Für die Vermittlung von Mietobjekten berechnet sich die Provision nach den gesetzlichen Bestimmungen –

–       Nach erfolgreicher Vermittlung eines Mietobjektes, auf der Basis eines Suchauftrages des Mietinteressenten, wird eine Maklerprovision in Höhe von 2,38Kaltmieten bei Vertragsabschluss durch den Mieter zur Zahlung fällig.
-Erhalten wir  von  einem Vermieter den Auftrag ein Mietobjekt zu vermitteln, trägt dieser die Maklerprovision in Höhe des von ihm gewählten Leistungsangebotes. Die Provision wird bei Vertragsabschluss zur  Zahlung fällig.

Für den Verkauf  von Grundbesitz/Erbbaurechtes gilt , dass der Exposéempfänger am Tage des Abschlusses des notariellen Kaufvertrages für den Nachweis/die Vermittlung des Kaufvertragsabschlusses eine Provision in Höhe von 5,95 % incl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, berechnet auf der Grundlage des Kaufpreises, zu zahlen hat.
Für die Vermittlung von gewerblichen Objekten entsteht ein Provisionsanspruch mit dem dreifachen der monatlichen Kaltmiete zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zahlbar am Tage des Abschlusses des Miet-Pachtvertrages.

7. Ein Provisionsanspruch entsteht auch, wenn im zeitlichen und wirtschaftlichen Zusammenhang mit dem ersten von uns nachgewiesenen bzw. vermittelten Vertrag weitere vertragliche Vereinbarungen getroffen werden.

8. Der Exposéempfänger hat die vereinbarte Provision auch dann zu zahlen,  wenn die Vermietung/Verpachtung/Verkauf mit einer anderen Partei zustande kommt, mit der der Empfänger des Exposés in einem besonders engen persönlichen oder wirtschaftlichen Verhältnis steht. Gleiches gilt, wenn ein anderer als der ursprünglich vorgesehene Vertrag abgeschlossen wird ( z.B. Kauf  statt Miete).

9. Datenschutz Alle und objektbezogenen Daten werden ausschließlich nur für die Bearbeitung des Auftrags verwendet. Der Auftraggeber willigt der Datenweitergabe an Dritte zu, sofern dies für die Erfüllung des Auftrags erforderlich ist. Eine andere Weitergabe der Daten erfolgt nicht.

Die Daten werden automatisch in Datenbanken verarbeitet.. Der Kunde stimmt dieser Datenverarbeitung zu. Es werden die Datenschutzbestimmungen der Bundesrepublik Deutschland beachtet.

10. Sonstige stillschweigende oder mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Zusätzliche Vereinbarungen haben nur dann eine Gültigkeit, wenn sie schriftlich bestätigt werden.

10. Abdingung oder Nichtigkeit einzelner Bedingungen berührt die Gültigkeit der anderen nicht.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Aschaffenburg.